Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

in und aus unserer Pfarreiengemeinschaft

Weihnachten - Gottesdienste und Impulse

"Krippenfeier online"

Seit Heiligabend ist die "Krippenfeier online" auf der Seite "Krippenfeier online" 2020 abrufbar und lädt zum Mitfeiern und -singen ein.

(Auf der verlinkten Seite findet Ihr auch nähere Informationen zur Entstehung dieses Filmes.
Vergrößerung des Bildes bei Klick.)

"Weihnachten - to go"

  • "Weihnachten – to go" in Leubsdorf

    Wir laden alle Familien nach draußen ein, zu einem Weg durch eine von drei Gemeinden.

    Wir bitten darum, selbst auf den nötigen Abstand untereinander und zu anderen Gruppen/Familien zu achten, zu unser aller Schutz und Sicherheit.

    Eine Rätsel-Geschichte wird ab Heiligabend-Nachmittag (bis Neujahr) in Leubsdorf aushängen. Wer entdeckt die Fehler in der Weihnachtsgeschichte?

    Los geht es am Feuerwehrplatz (Aushang am Franz-Josef-Honnef-Platz). An der Bäckerei Nowak (Hauptstraße 56), der Krippe der Familie Faßbender (Hauptstraße 124) und an der Hauptstraße 99 sind die nächsten Stationen zu finden. Schließlich endet diese Rätsel-Geschichte an der Pfarrkirche (Schaukasten).

    An der Krippe in der Pfarrkirche sind neben der Lösung der Rätsel-Geschichte laminierte Sterne zu finden.
    Jedes Kind ist eingeladen, sich einen Stern zu nehmen und am Baum vor der Kirche aufzuhängen als Zeichen: Ich war dabei!

    Und dann ist doch auch eine gute Gelegenheit, die Leubsdorfer Krippe mal genauer anzusehen und Jesus in der Krippe, die eigenen Sorgen und Freuden ans Herz zu legen.

  • "Weihnachten – to go" in Rheinbrohl

    Wir laden alle Familien nach draußen ein, zu einem Weg durch eine von drei Gemeinden.

    Wir bitten darum, selbst auf den nötigen Abstand untereinander und zu anderen Gruppen/Familien zu achten, zu unser aller Schutz und Sicherheit.

    Wie schon zu St. Martin erzählen gibt es sieben Riesenfensterbilder.
    Dieses Mal erzählen die Fensterbilder die Weihnachtsgeschichte, von der Verkündigung des Engels an Maria bis zur Flucht nach Ägypten.

    An der ersten Station (Kirchstraße 74) liegen Liedzettel zum Mitnehmen bereit. Weiter geht es an der Hauptstraße 134 über die Goethestraße (an der großen grauen Mauer) – hier ist ein Abstecher in die weihnachtlich geschmückte Jahnstraße möglich – zu Pfarrer-Geyermann-Straße 7. An der Beethovenstraße 41 wartet schon das nächste Fenster. Schließlich führt der Weg zu den Stationen In der Maar 5 und Schwester-Urbitia-Straße 2. 

    Diese Bilder sind am 24. Dezember von 16:00 bis 20:00 Uhr,
    sowie vom 25. bis 27. Dezember, vom 1. bis 3. und am 6. Januar jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr beleuchtet.

    Abschließend sind alle zum Krippenbesuch in die Maria-Hilf-Kapelle eingeladen.
    Der Krippenbesuch in der Pfarrkirche ist nur vor und nach den Gottesdiensten möglich.

    (Fotos der Riesenfensterbilder und des Liedes findet Ihr hier.)

  • "Weihnachten – to go" in Leutesdorf

    Wir laden alle Familien nach draußen ein, zu einem Weg durch eine von drei Gemeinden.

    Wir bitten darum, selbst auf den nötigen Abstand untereinander und zu anderen Gruppen/Familien zu achten, zu unser aller Schutz und Sicherheit.

    Die Weihnachtsgeschichte, in der ein kleiner Stern eine Hauptrolle spielt, ist ab Heiligabend (15:00 Uhr) zu erleben.

    Der Weg beginnt an der Grundschule (Eingangstür, Rätsgasse). Von dort geht es zur Ecke Rätsgasse/Raiffeisenweg (Straßenschild) und weiter über den Carport des Weingutes Wittig (Raiffeisenweg) und der Eingangstür des Pfarrheimes (Kirchstraße 31) zum Schaukasten an der Kirche.

    Übrigens gibt es an jeder Station einen QR-Code zu einem passenden Lied.

    Abschließend sind alle zum Krippenbesuch in die Pfarrkirche eingeladen.

  • "Weihnachten - to go" auf einem selbstgewählten Weg - Ankündigung

    Ab Heiligabend, 12:00 Uhr findet Ihr hier die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht des Esels erzählt.

    Für sechs mögliche Stationen wurde diese Geschichte gestaltet, immer mit einem Geschichtenteil und einem passenden Lied. Außerdem gibt es zu jedem Lied den entsprechenden YouTube-Link fürs Mobiltelefon (mit QR-Codes).

    Vorschlag:
    Geschichte ausdrucken, Taschenlampe und Mobiltelefon mitnehmen und einen Weg mit fünf Stationen gehen (mit dem eigenen Haushalt).

    (c) Regina Schmitz Dezember 2020

  • "Weihnachten - to go" auf einem selbstgewählten Weg - PDF

    • pdf PDF hier ausdrucken und an sechs selbstgewählten Stationen die Geschichte fortlaufend vorlesen. Zu jeder Stationen gibt es ein Lied und einen entsprechenden YouTube-Link für die Melodie, abspielbar per Mobiltelefon.