Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfadfinder Rheinbrohl

Aktion "Nistkästen"

Das allgemeine Vereinsleben wurde durch die Corona-Pandemie wesentlich eingeschränkt. Sowohl für Kinder als auch Erwachsene war es eine Selbstverständlichkeit, dass man sich nach der Schule oder nach der Arbeit mit Freunden in Vereinen treffen und ein bisschen Abstand zum Alltag gewinnen konnte. Wie viele Vereine sind auch die Rheinbrohler Pfadfinder davon betroffen. Mit einer kurzen Ausnahme im Spätsommer des letzten Jahres konnten seit über einem Jahr weder Gruppenstunden noch die beliebten Zeltlager stattfinden.

Damit besonders die jüngeren Pfadfinder merken, dass die DPSG Rheinbrohl sich nicht von der Pandemie unterkriegen lässt, hat sich der Verein etwas Besonderes ausgedacht. Zu Ostern haben alle Pfadfinder einen Bausatz für Nistkästen vor ihrer Tür gefunden. Eine kleine Aktion, damit der Nachwuchs etwas Gutes für die Umwelt tun und seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Bei den Beteiligten hat diese Überraschung für große Freude und ein bisschen Abwechselung zum tristen Pandemie-Alltag gesorgt. Getreu dem Pfadfindermotto "Jeden Tag eine gute Tat" wurden viele Nistkästen gebaut und liebevoll dekoriert. Die Gruppenleiter haben sich sehr über die vielen Bilder gefreut und möchten sich bei allen für ihr Mitwirken bedanken. Es ist schön zu sehen, dass auch ohne die Möglichkeit der regelmäßigen Gruppenstunde ein aktives Pfadfinderleben bestehen kann. Wie alle Vereine hoffen auch die Pfadfinder darauf bald wieder mit der wöchentlichen Jugendarbeit beginnen zu können.

Auch wenn das Pfingstlager dieses Jahr erneut pandemiebedingt ausfallen muss, bleibt noch ein wenig Hoffnung zumindest in den Sommerferien ein Zeltlager durchführen zu können.

(Pfadfinder Rheinbrohl)