„Teestube“ heißt jetzt „Chillex“, sonst ändert sich …

Einweihungsparty

Der Name „Teestube“ der Räume, die vom „Projekt offene Jugendarbeit“ (prOju) Bad Hönningen im Gemeindezentrum der Pfarrei St. Peter und Paul genutzt werden, war etwas in die Jahr gekommen. So riefen die beiden hauptamtlichen Mitarbeiter Nicole Emmler und Sammy Yankey einen Onlinewettbewerb aus, in dem nach einem neuen, zeitgemäßer klingenden Namen gesucht wurde.  Unter den eingereichten Vorschlägen hat der Name „Chillex“ gewonnen, der eher zu den neu hergerichteten Räumen passt. Neben chillen, Musik hören, FIFA oder Billard spielen kann man hier auch ganz einfach nur mal quatschen oder mit Freunden zusammensein.

Zur Eröffnung am Freitag, 24. März 2017, hatte man sich ein gelungenes Programm aus Videopräsentation, Tanz, Gesang und Moderation ausgedacht, das von den zahlreich erschienen Gästen mit reichlich Applaus honoriert wurde.

Nicht nur mit Glückwünschen, sondern auch mit Geschenken bedachten die Ehrengäste Pastor Christian Scheinost, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Reiner W. Schmitz, Stadtbürgermeister Guido Job und die Leiterin der Grundschule Andrea Winkelmann, die für die Region so wichtige Einrichtung. In kurzen Reden hoben sie die Bedeutung der von der Kirchengemeinde, der Stadt und der Verbandsgemeinde sowie der Jugendpflege des Landkreises Neuwied, getragene Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen hervor.

Fotos: prOju