Heiligsprechung am 14. Oktober 2018:

Sr. Maria Katharina Kasper

Am Pfingstsamstag wurde es verkündet: Die sel. Katharina Kasper, die Gründerin der Ordensgemeinschaft der Dernbacher Schwestern wird am 14. Oktober 2018 heiliggesprochen. Diese Heiligsprechung ist nicht nur für die Armen Dienstmägde Jesu Christi und das Bistum Limburg, sondern auch für uns hier in der Pfarreiengemeinschaft ein einmaliges Ereignis, das wir gemeinsam gebührend feiern wollen.

Katharina Kasper war persönlich sowohl in Bad Hönningen wie auch in Rheinbrohl und hat hier ihre Schwestern hingeschickt, die in der ambulanten Krankenpflege, in der Altenpflege und im Kindergarten tätig waren. Das „Klösterchen“ in Rheinbrohl und Sr. Sarmartia in Bad Hönningen sind untrennbar mit der neuen Heiligen verbunden.

2014 haben wurde unter großer Anteilnahme vieler Schwestern der Kongregation der Armen Dienstmägde Jesu Christi und der Christinnen und Christen in der Pfarrkirche eine Bronzestatue mit einer Reliquie von Mutter Katharina Kasper aufgestellt und zur Verehrung der bis heute noch Seligen eingeladen.

Katharina war eine einfache Frau aus dem Westerwald, die mit Hingabe und einer großen Offenheit für Gott, sich ganz in seinen Dienst stellte. In ihrem Wirken an den Armen, Kranken und Kindern wir Gottes Liebe und Fürsorge spürbar.

Auf dem Weg zur Heiligsprechung werden wir zu Vorträgen zum Leben und Wirken der neuen Heiligen einladen, zu Meditationen und Gottesdiensten. Auf ihre Fürsprache möge uns Gott beschützen in der ganzen Pfarreiengemeinschaft.