Familiengottesdienst mit (Stoff-)Tiersegnung

"Tierisch gut"

Bei - GOTT sei Dank! - bedecktem Himmel versammelten sich am Sonntag, 16. Juni ca. 40 Kinder und Erwachsene, mindestens zehn Hunde, zwei Meerschweinchen, sowie jede Menge Stofftiere zu einem Gottesdienst der besonderen Art. Nach einem Jahr Pause hatte der Familiengottesdienstkreis der Pfarreiengemeinschaft Bad Hönningen - Rheinbrohl zum vierten Mal Klein und Groß samt Getier zu 12:00 Uhr auf die Rheinwiese in Bad Hönningen eingeladen.

Gemeinsam wurde gesungen und gebetet.
Die biblische Geschichte von Abrahams Knecht, der in ein fernes Land zog, um eine Frau für Isaak zu finden, wurde von allen Anwesenden mitgestaltet. Jedes Mal, wenn das Wort "Knecht" in der Erzählung fiel, stand ein mutiger Mann auf und rief: "Hier bin ich!" Ein Junge, der die Rolle der Rebekka übernahm, erhob sich an den entsprechenden Stellen und sagte: "Gott liebt alle!" Einige Anwesende erklärten sich bereit, die Rolle der Kamele zu übernehmen und erhoben sich jeweils mit einem Kamelgebrüll. Schließlich waren alle anwesenden Frauen eingeladen, beim Stichwort "Frauen" aufzustehen und "Keine Zeit!" zu rufen. Alle hatten bei dieser Art der Bibellesung viel Spaß und erlebten selber mit, wie GOTT gerade auch der Tiere bedient, um seine Botschaft zu verkünden! Im Buch Genesis, Kapitel 24 kann diese Geschichte nachgelesen werden.
Am Ende des Gottesdienstes wurden alle, Mensch und (Stoff-)Tier, mit Weihwasser gesegnet.